Familienfreundlichkeit ist uns ein wichtiges Anliegen

Gruppe Lernender ALNATURA

Lernende bei ALNATURA mit Johanna Herget

ALNATURA  Zentrale in Darmstadt

Mehr oder minder zufällig sind wir vor rund sieben Jahren durch eine Schwangerschaft zu unserer ersten Teilzeitauszubildenden gekommen“ erläutert rückblickend Kristina Schumacher, in der ALNATURA-Zentrale Darmstadt die Teamverantwortliche für Ausbildung und Studium.

Inzwischen hat auch die Teilzeitausbildung im Unternehmen seinen festen Platz, 3 von 21 Azubis sind dort aktuell Teilzeitauszubildende als Kauffrau für Büromanagement. Diese sind begeistert. Deshalb begrüßt die Teamleiterin auch die Novellierung des Berufsbildungsgesetzes seit 2020: die Möglichkeiten der Teilzeitausbildung wurden geöffnet und die Umsetzung flexibilisiert. Familienfreundliche Ausbildung ist für ALNATURA ein wichtiges Anliegen, dazu passt diese Erneuerung bestens.

Aber auch aus den Herausforderungen macht Kristina Schumacher keinen Hehl: Dauer der Ausbildung, zunehmende Komplexität in der Umsetzung sowie die Berücksichtigung der Berufsschulzeiten waren Themen bei der Einführung. In diesem Zusammenhang lobt ALNATURA ganz besonders die Verantwortlichen bei der IHK-Darmstadt, die jederzeit mit Rat und Tat unterstützt haben.

Heute ist Teilzeitausbildung deshalb ein etabliertes Modell bei ALNATURA und nicht mehr wegzudenken. „Wir erreichen ganz andere Zielgruppen mit diesem Ausbildungsangebot und unsere Teilzeit-Azubis danken es uns mit loyaler Verbundenheit und ausgeprägtem Engagement. Ein eindeutiger Mehrwert für unser Unternehmen.“ schwärmt Kristina Schumacher von ALNATURA. Deshalb gibt es von ihr eine klare Empfehlung: „Wer neue Wege zur Fachkräftegewinnung gehen und dabei auch einen Beitrag zur Work-Life-Balance leisten möchte, möge bitte einfach den ersten Schritt in Sachen Teilzeitausbildung in Form eines Pilotprojektes wagen. Es lohnt sich.“

Zurück