„Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg – und es ist nie zu spät dafür!“

Magdalena

Magdalena

35 Jahre alt, Mutter von fünf Kindern, macht eine Ausbildung zur Mechatronikerin
Karl Mayer GmbH in Obertshausen

  • Warum eine Ausbildung in Teilzeit?
    Für mich gab es gleich zwei Gründe. Zum einen habe ich fünf Kinder. Das ist eigentlich ja schon mehr als ein Vollzeitjob. Zum anderen bin ich in Deutschland das erste Mal so richtig sesshaft geworden und wollte hier meine Zukunft beginnen. Die Teilzeitausbildung ermöglicht es mir auch, Zeit zu haben, die deutsche Sprache noch besser zu lernen.
  • Was sagt das Unternehmen zur Teilzeitausbildung?
    Mein Ausbildungsbetrieb hat eine sehr lange Tradition – ist aber gleichzeitig innovativ und modern. Am Anfang hatten sie sicher ein bisschen Bauchschmerzen, ob ich wirklich alles unter einen Hut bekomme. Sie haben sich dann aber darauf eingelassen und mir so eine Zukunftschance gegeben – obwohl ich über 30 Jahre alt bin und fünf Kinder habe. Dafür bin ich sehr dankbar! Und mittlerweile habe ich bewiesen, dass es geht und ich das kann.
  • Wer hat bei der Suche nach einem Teilzeitausbildungsplatz beraten und unterstützt?
    Ich wusste, dass es diese Möglichkeit gibt und habe mich an die Lernwerkstatt Offenbach e. V. gewandt. Die Lernwerkstatt übernimmt mein Gehalt und unterstützt mich. Und mein Betrieb vermittelt mir die Praxis und unterstützt mich vor Ort.
  • Das Beste an einer Ausbildung in Teilzeit ist…
    Ich habe schon in vielen Ländern gelebt und glaube, die Möglichkeit, eine Ausbildung in Teilzeit machen zu können, gibt es so nur in Deutschland. Denn auch wenn ich eine Ausbildung in Teilzeit mache, ist der Berufsabschluss ja dann genau derselbe wie in Vollzeit. Und ein deutscher Berufsabschluss hat einen sehr hohen Stellenwert – überall auf der Welt.
  • Und wie geht es danach weiter?
    Erst einmal würde ich gerne in meinem Unternehmen bleiben und weitere Erfahrungen sammeln. Mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung kann man dann unter Umständen ja auch studieren. Vielleich mache ich das eines Tages und studiere Mechatronik.
Zurück